browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Anreise ohne Ende?!

Anreise nach Trondheim - Sonnenuntergang kurz vor 8
Posted by on März 23, 2012

22.3.12 19.45
Sitze im Zug und bin total abgeturnt. Die Landschaft die ich bis jetzt gesehen hab ist ein Hit aber die lange Reise hat mich echt ganzschön geschafft. Ich freue mich auf ne Kleinigkeit zu Essen, ne Dusche und ein bequemes Bett. Allerdings werden mindestens noch zweieinhalb Stunden ins Land gehen bis ich überhaupt mal in Trondheim angekommen bin. Dafür ist dieser Tag bereits das reinste Abenteuer gewesen.

Das Ganze begann mit einem zu meiner Überraschung sehr angenhmen Flug mit Ryanair. Abgesehen davon, dass wirklich alles im Flugzeug mit Werbung zugekleistert war und ich minütlich dazu aufgefpordert wurde, mein ganzes Leben zu verändern indem ich ein Ryanair-Glückslos kaufe (ja es hieß Glückslos, im Gegensatz zu den Sicherheitshinweisen, gab es nämliche jeglich Werbung auch einmal auf Deutsch), verlief alles zufriedenstellend. Durchstarten sollte der Tag dann so richtig am Flughafen Oslo Torp.
Der erste Schlag traf mich als ich feststellen musste, dass ich das Zugticket, dass mich vom Flughafen nach Trondheim bringen sollte, nicht ab einem Bahnhof drei Straßen weiter gebucht habe, sondern für einen Bahnhof der über 150 Kilometer entfernt liegt. An dieser Stelle ein Hoch auf das Einbauen zeitlicher Puffer zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln.
Aber ganz ehrlich, Oslo ist kaum größer als Hannover, wer kann denn ahnen das Oslo Gardemoen und Oslo Torp so weit von einander entfernt sind (man hätte einfach googlen können ich weiss aber das hielt ich anscheinend für unnötig)?! Zu meiner eigenen Überraschung stand ich dann eine halbe Stunde später bereits an einem Bahnhof und wartete auf einen Zug der mich zu meinem ursprünglichen Startbahnhof bringen sollte. Beruhigender Weise war das sogar der selbe Zug, in den ich am ursprünglichen Startbahnhof hätte einsteigen müssen. Es schien also alles zu passen, bis mein Zug plötzlich anhielt um uns in einen Bus umsteigen zu lassen. Anscheinend war irgendwas mit den Oberleitungen passiert. Der Busfahrer schien auch nicht so recht zu wissen wo er langfahren sollte, um uns zu einem weiteren Bahnhof zu bringen, an dem ein Ersatzzug auf uns wartete. Aber da dieser Ersatzzug ja schließlich auf uns wartete und somit auch nicht ohne uns losfahren würde tangierte mich das relativ wenig.
Kaum saßen wir nun in diesem Zug fing ich an zu zweifeln, ob ich in Hamar wohl meinen Anschlusszug noch erwischen würde.
Nachdem dann auch noch meine Fahrklarte IM Sitz verschwunden war, hatte ich nach all dem Trubel jeglichen Glauben daran verloren, dass ich heute noch jehmals irgendwo ankommen sollte. Dank des hilfsbereiten Zugpersonals war der Sitz allerdings schnell demontiert und ich konnte wieder voller Zuversicht auf die nächste Abstrusität warten.
Als mir der Zugmensch dann auch noch versicherte, dass der Anschlusszug auf uns warten würde, viel mir der nächste Stein vom Herzen. Seitdem ich nun endlich im Zug nach Trondheim sitze (seit fast 4 Stunden) verläuft allerdings alles verdächtig normal. Bin ich vielleicht an irgendeinem Bahnhof eingeschlafen und träum das hier alles nur?!
Naja, neben den ganzen Steinen auf dem Weg von Oslo nach Trondheim, habe ich aber auch schon einige sehr nette Menschen kennen gelernt, ohne die die Fahrt bestimmt nur halb so “lustig” gewesen wäre :D. Darunter auch ein Grundschullehrer aus Bremen, der mit seiner Unterstützung nicht ganz unbeteiligt daran ist, dass ich heute vielleicht doch noch irgendwo ankomme.

Heute weiss ich: Ich bin angekommen! Sogar ohne weitere Vorkomnisse.
Und auch wenn ich heute bereits viele schreibenswerte Dinge erlebt hab, werd ichs fürs Erste hierbei belassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>